I. Unsere Mietbedingungen

1. Der Mieter erkennt durch die Übernahme des vermieteten Tretrollers an, dass der Roller sich mitsamt Zubehör in einem verkehrssicheren, fahrbereiten, mangelfreien und sauberen Zustand befindet.

2. Der  Mieter  darf  den  Tretroller  nur  in  verkehrsüblicher Weise unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der  Straßenverkehrsordnung,  benutzen.  Der Roller darf zu keinem anderen als dem bestimmungsgemäßen Gebrauch  benutzt werden. 

3. Der Tretroller darf nur vom Mieter und nicht auf der Straße gefahren werden. Das Fahren ist auf Gehwegen und auf Fahrradwegen gestattet.

4. Der  Tretroller  darf  ohne  schriftliche  Einwilligung  des  Vermieters  nicht  zu  Testzwecken  im  gewerblichen  Verkehr, für  eine Fahrt ins Ausland oder zu rechtswidrigen Zwecken verwendet werden.

II. PFLICHTEN DES MIETERS

1. Der  Mieter  verpflichtet  sich,  den  Tretroller  pfleglich  und  unter  Beachtung  der  technischen  Regeln  zu  behandeln und  nur  an einem sicheren Ort und in verschlossenem Zustand abzustellen.

2. Der Mieter verpflichtet sich, in der Mietzeit aufgetretene Mängel bei Rückgabe des Tretrollers dem Vermieter mitzuteilen

3. Für Kinder ist ein Fahrradhelm zu nutzen. Bitte eigenen Fahrradhelm mitbringen, anderenfalls stehen dem Mieter Kinderfahrradhelme und Schutzset  gegen Gebühr zur Verfügung.

III. RÜCKGABE DES TRETROLLERS

1. Der   Mieter   hat   den   Tretroller   spätestens  am Ende der vereinbarten Mietzeit dem Vermieter am vereinbarten Ort zurückzugeben  und  zwar  während  der  Geschäftszeit  des  Vermieters.

Die  Rückgabe  außerhalb  der  Geschäftszeit  erfolgt auf Risiko des Mieters. Eine Erstattung vereinbarter Leihgebühren bei vorzeitiger Rückgabe erfolgt nicht. Bei Verspäteter Rückgabe zahlt der Kunde einen Aufpreis pro angefangene Stunde.

Die  Rollervermietung  ist  nur  möglich  gegen  Vorlage  des  Personalausweises.  Wir behalten  uns  vor, eine Kaution  zu verlangen  (50,00  EUR  pro  Tretroller),  die bei Rückgabe ohne Beanstandungen zurückgegeben wird.

IV. Unfall / Diebstahl

Der Mieter ist verpflichtet, den Vermieter unverzüglich zu benachrichtigen, wenn das Fahrzeug in einen Unfall verwickelt wurde.  Eine Versicherung des Fahrzeugs gegen Diebstahl ist nicht möglich.

V. Haftung

1. Der Vermieter haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

2. Der Mieter hat das Fahrzeug in demselben Zustand zurückzugeben, in dem er es übernommen hat.

3. Der Mieter haftet für Schäden aus Diebstahl oder schuldhafter Beschädigung während der Mietzeit bis zur Höhe des Kaufpreises.

Diese Haftungsbegrenzung gilt nicht, wenn der Mieter den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat. Er hat dann auch die Schadennebenkosten zu ersetzen.

VI. ABSCHLIESSENDES

1.  Nebenabreden  sind  nicht  geschlossen  worden.  Änderungen  und  Ergänzungen  des  Vertrages  bedürfen  der Schriftform. Dies gilt auch für diese Schriftformklausel.

 

Stand 1.1.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen